Niederösterreich Rallye
 
 
separator
Die Niederösterreich-Rallye startet durch:
 

Rund um Melk startet am Freitag die Premiere der Niederösterreich-Rallye. Die erste Prüfung wird live im TV übertragen - im Servicepark wartet ein besonderer Leckerbissen...

Fotos: Harald Illmer (4), Dytko (1)

Die neue Niederösterreich-Rallye scharrt in den Startlöchern – die Österreichische Rallye Staatsmeisterschaft (ORM) feiert ihr Grande Finale im Most- und im Waldviertel.

Mit Raimund Baumschlager und Hermann Neubauer starten die großen Rallye-Champions der letzten Jahre, zudem kämpfen Johannes Keferböck und Gerhard Aigner um den Titel des Vizestaatsmeisters.

In der ORM2WD gibt es zudem wie im Vorjahr einen heißen Dreikampf um den Titel: Luca Waldherr, Willi Stengg und Christoph Zellhofer liegen innerhalb von nur drei Punkten und werden einander ganz sicher nichts schenken.

Außerdem tobt bei der Niederösterreich-Rallye das große Duell um die Historic Rallye Meisterschaft zwischen Christian Eberherr im Ford Escort RS 2000 und Anton Reisenhofer im Opel Ascona B.

Die Austrian Rallye Challenge fährt im Rahmen der Niederösterreich-Rallye ihren vorletzten Lauf – zahlreiche Teams und Piloten haben hier noch Titelchancen, allen voran der niederösterreichische Lokalmatador und Tabellenleader Riccardo Holzer.

Im Alpe Adria Rally Cup wiederum könnte Lokalmatador Michael Kogler vorzeitig die Krone erobern, doch der Melker möchte mehr, nämlich den Gesamtsieg in der ORM2WD.

Spektakuläre Live-Bilder auf ORF Sport +:

Am Freitag um 17.40 Uhr beginnt auf ORF Sport + die spektakuläre Live-Übertragung der ersten Sonderprüfung, des Prologs „Bergland“. Als Co-Moderator wird Beppo Harrach sein Fachwissen einbringen. Alle Vorbereitungen wurden abgeschlossen, diese Woche wurde bereits ein Probelauf jener Drohne absolviert, welche einen Teil der Strecke abfliegen und für den ORF Sport +-Bericht fantastische Bilder liefern wird.

Der 30,8 Kilometer lange Rundkurs „Bergland“ TV-Stage dient auch als Qualifying für die Startreihenfolge am Samstag.

Im Servicepark: Dytko Toyota Yaris WRC:

Der Servicepark auf dem Gelände des ÖAMTC Fahrtechnikzentrums Melk/Wachauring öffnet schon am Donnerstag um 14 Uhr seine Pforten – ab Freitag 10 Uhr wird dort ein besonderer Leckerbissen ausgestellt: Gleich nach dem Eingang in die Servicezone wird die Firma Dytko ihren Toyota Yaris WRC Prototypen vorstellen – geplant ist zudem, dass dieser Bolide zumindest auf der ersten Prüfung als Vorausfahrzeug starten wird. In Österreich wird zurzeit überlegt, ob solche Prototypen künftig in der ORM zugelassen werden…

Der Eintritt in den Servicepark kostet 10 Euro. Wer jedoch einen personalisierten Rallyepass um 25 Euro erlangt, darf nicht nur an beiden Tagen in die Servicezone, sondern sich auch als Sponsor der Niederösterreich-Rallye wohlfühlen. 

Die Niederösterreich-Rallye im TV:

Freitag, 28.09.2018: 17.40h - ORF Sport+: LIVE "Sonderprüfung 1 - Rundkurs Bergland"

Sonntag, 30.09.2018: 11.30h - ORF eins: Sportbild

Mittwoch, 03.10.2018: 20.15h - ORF Sport+: Highlights der Niederösterreich Rallye 2018

Wiederholung:
04.10.2018 - 08:15h / 05.10.2018 - 00:15h / 05.10.2018 - 12:15h
06.10.2018 - 03:15h / 06.10.2018 – 16:15h

Die LIVE Stimmen der Piloten:

Freitag, 28. September 2018:
17.15 Uhr: Live vom Prolog "Bergland" mit Zwischenzeit-Service der SP 1

Samstag, 29. September 2018:
09:30 Uhr: Stimmen nach SP 3
11.30 Uhr: Stimmen nach SP 5
15:30 Uhr: Stimmen nach SP 7
18:45 Uhr: Stimmen vor Ziel

LIVE über folgenden Link:
http://mixlr.com/michael-noir-trawniczek

Zum NACHHÖREN wenige Minuten nach Ende der Liveübertragung:
http://mixlr.com/michael-noir-trawniczek/showreel/

Pressebetreuung Niederösterreich Rallye 2018
Michael Noir Trawniczek

separator